Erneuerung Feuerwache


 

Schritt 1: Einbau der Isolierung im OG: 

.

In Eigenleistung und mehreren Samstagseinsätzen konnte die gesammte Dachfläche isoliert und abgedichtet werden. 

 

Schritt 2: Einbau der Heizung und Abgasabsaugung:
 
 

Der Einbau hat am 25.02.2008 begonnen. 

Die alte Elektroheizung wurde durch eine Gasheizung ersetzt. Des Weiteren wurde eine Abgasabsaugung sowie eine Druckluftanlage in den Fahrzeughallen installiert.

 

Um den Schornstein befestigen zu können mussten einige Bäume entfernt werden.


 

29.04.2008: Erste in Betriebnahme der Heizung, Absaugung und Druckluftanlage.

 

 

Schritt 3: Einbau der Isolierung und Fermacellplatten in der hinteren Fahrzeughalle
 

Einen Schritt weiter ging es am 02.10. - 03.10.2008 beim Umbau des Gerätehauses. Die hintere Fahrzeughalle konnte in Eigenleistung isoliert und mit Fermacellplatten ausgebaut werden.

Zudem wurde die Elektroinstallation vorgenommen. Da hier in den letzten Jahren nur über Verlängerungskabeln eine Stromversorgung vorhanden war.

 

 

Schritt 4: Der aktuelle Mannschaftsraum sowie der Umkleideraum wurden renoviert

 

Über mehrere Wochenenden im Dezember 2008, wurde der aktuelle Mannschaftsraum und der Umkleideraum in Eigenleistung renoviert und dank einiger Spenden teilweise neu Eingerichtet. Beide Räume wurden gereinigt und neu gestrichen. Zudem wurde eine neue Küche eingebaut.

 

Schritt 5: Einbau Treppe

 

Im Februar 2009 wurde die alte Bautreppe in en ersten Stock durch eine neue Treppe ersetzt.

 

Schritt 6: Raumeinteilung im Dachgeschoss mit Hilfe des Trockenbauverfahrens

 

Am Samstag den 24.10.2009 haben wir damit begonnen das Dachgeschoss in die verschiedenen Räumlickeiten aufzuteilen. Die Raumaufteilung wurde von uns mit Hilfe einer befreundeten Architektin im Voraus geplant und in einem Bauplan fixiert. Die Räume werden im Trockenbauverfahren erstellt. 

Auf den Bildern könnt ihr das Ergebnis nach insgesamt 15 Stunden Arbeit bewundern.

 

 

Container wurde geliefert zur Zwischenlagerung unserer Sachen

 

Am 31.10.2009 haben wir einen 20 Fuss Überseecontainer geliefert bekommen. In diesem werden wärend unsere Umbauarbeiten alle Sachen, welche wir im Dachgeschoss gelagert hatten, zwischengelagert.

Hiermit möchte wir uns recht herzlich bei der Fir ma Vollmar GmbH bedanken die uns für den Zeitraum unserer Umbauarbeiten den Container kostenfrei zur Verfügung stellt.

 

 

Schritt 7:  Elektrik und Wände gestellt Fenster eingebaut:

 

 

Schritt 8:  Holzdecke angebracht und weiterer Innenausbau

 

In den letzten Wochen konnte in vielen Arbeitsstunden die ca. 200qm große Deckenfläche mit einer Holzdecke verkleidet werden. Des Weiteren wurde begonnen einen kleinen vorhandenen Abstellraum herzurichten.

 

 

In der Zeit von November 2010 bis Januar 2011 konnte der erste Putz auf die Wände aufgetragen werden. Zudem wurden die Fliesen verlegt und Restarbeiten an der Holzdecke durchgeführt.

 

 

Im letzten Schritt vor dem Umzug in das OG werden zur Zeit die Wände verputzt und die Sanitäranlagen installiert.

Zudem wurde begonnen die Fahrzeughalle zu streichen und Teile der Werkstatt zu fliesen.

Somit sollten dann die größten Bauabschnitte, welche in Eigenleistung seit Ende 2009 durchgeführt wurden dem Ende zugehen.

 

 

Schritt 9:  Streichen der Fassade

 

In mehreren Wochenenden wurde die alte Fassade gereinigt und danach neu gestrichen.

 

Schritt 10:  Renovierung von WC und Duschen

 

 Schritt 11:  Entfernen des defekten Estrich und Hallenbodens der Fahrzeughalle

 

Im November 2016 wurde von einer externen Firma der Hallenboden erneuert.

Nach 3 Wochen konnten die Fahrzeuge nun wieder an ihren alten Platz zurück.